Creative Commons – Videos und Bilder aus dem Internet nutzen

Vermutlich kennen Sie das Problem: Sie möchten in Ihrer Vorlesung oder Übung eine (Powerpoint-) Präsentation zeigen und dafür auch Bilder einsetzen, die im Grunde nur der Auflockerung dienen und nicht direkt im Lehrkontext für die Erklärung eines konkreten Problems benötigt werden. Wer nicht das Glück hat und zum jeweiligen Thema auf eigene Bilder zurückgreifen kann, muss auf fremdes Bildmaterial ausweichen. Das ist aber nur dann erlaubt, wenn der/die Besitzer/in des Bildes dieser Verwendung zustimmt, da ansonsten sein bzw. ihr Recht am Bild verletzt wird. Da es vor allem bei Grafiken und Fotos aus dem Internet aber häufig schwer ist, den/die Besitzerin eines Bildes ausfindig zu machen und/oder eine Genehmigung für die Nutzung zu bekommen (und das nebenbei bemerkt natürlich eine Menge Arbeit macht), ist der Einsatz von Werken unter freien Lizenzen eine gute Alternative. Weit verbreitet ist mittlerweile die Nutzung von Creative Commons Lizenzen.

Hierbei erklärt sich der Urheber des Bildes unter bestimmten Bedingungen zur Verwendung seines Bildes bereit. Eine großes Archiv mit solchen Werken, zu denen auch Animationen, Filme oder Musikstücke gehören, findet sich bei wikimedia commons. Zu jedem Werk gibt es dort die Angabe, unter welchen Voraussetzungen es genutzt werden darf. Die aktuellen Lizenzen sind auf der zugehörigen Wikipedia-Seite sehr übersichtlich dargestellt: CC-Lizenzen.

Wie man diese dann richtig angibt,zeigt das folgende Beispiel: Steuerung einer Dampflokomotive

Diese Animation ist zu finden unter http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Steam_locomotive_work2.gif. Wer dem Link folgt, der wird sehen: das Werk darf genutzt werden unter Namensnennung und unter der Bedingung, dass bei einer Abwandlung des Bildes die neue Version nur unter Verwendung identischer oder ähnlicher Lizenzbedingungen weitergeben wird.

Steam_locomotive_work2

Animation von PantherElya unter CC-BY-SA-3.0

Wenn man sich die Grafik von der Seite herunterladen möchte oder eine der anderen Einbettungsmöglichkeiten wählt, erscheint ein Dialogfenster, in dem unter dem Punkt Attribution angegeben ist, wie der Autor heißt (bzw. unter welchem Namen/Pseudonym er genannt werden möchte) und unter welcher Lizenz das Werk steht. In diesem Fall ist das CC-BY-SA-3.0, was für Creative Commons, Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen steht.

Zur vollständigen Angabe gehören hier also wie in der Bildunterschrift gezeigt

  • der Name des Urhebers
  • die Lizenz ( CC-BY-SA-3.0)
  • und ein Link auf die Lizenzbestimmungen.

Wenn Sie selbst Lehrmaterialien erstellen, können auch Sie selbst diese unter eine Creative Commons Lizenz stellen und so anderen Lehrenden ermöglichen, diese unter den von Ihnen definierten Bedingungen zu nutzen.

Kommentare sind geschlossen.