Fragen zum Urheberrecht im E-Learning betreffen in der Regel eine große Vielzahl an Situationen im Lehralltag. Denn bei der großen Anzahl von online verfügbaren Fotos, Dokumenten, Videos sowie Audiodateien ist es vergleichsweise einfach, E-Learning-Angebote damit anzureichern. Inhalte digital und anschaulich darzustellen heißt nicht, dass das Rad neu zu erfinden ist.

Bei der Verwendung von digital verfügbarem Material werden jedoch oft Werke Dritter benutzt, die urheberrechtlich geschützt sind. Vor der Verwendung solcher Inhalte sollte daher sicher gestellt werden, dass diese im jeweiligen Kontext auch eingesetzt werden dürfen.

Welche Werke wann und wie geschützt sind, erklärte Ass. jur. Jan Hansen vom Hessischen Telemedia Technologie Kompetenz Center httc e.V. in seinem Vortrag “Die Juristen sind so blöd! Warum das Urheberrecht so ist wie es ist. am 24.02.2014 an der TU Berlin.  

Ihre Erfahrungen mit Urheberrecht im E-Learning

Sie möchten Ihre Erfahrungen mit Urheberrecht im E-Learning mit unseren Leser*innen teilen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir berichten gerne darüber und ergänzen unser Angebot gerne um Inhalte, die Sie vermissen.

[überarb. 10/2018, online-Redaktion]