Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Lehren und Lernen von, mit und in der Gesellschaft. Einführung in die Transdisziplinäre Didaktik (LM 18B)

WWB-Bereich | Lernfeld
Lehren und Lernen | Basislehrmodul

Ausgangspunkt
Die großen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft – etwa Klimawandel, Urbanisierung und Gesundheitsschutz – stellen Forschung und Lehre zunehmend vor die Aufgabe einer engen Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur. Wie aber können Wissensressourcen, die außerhalb der Hochschule entwickelt werden (darunter Praxiswissen, Erfahrungswissen, informelles Wissen), sinnvoll in eine Lehrveranstaltung eingebunden werden?  Wie entstehen kooperative Lehrformate, in deren Rahmen Expert*innen aus der Praxis mit Hochschulmitarbeiter*innen zusammenarbeiten und durch partizipative Methoden ein transdisziplinäres Lernen „jenseits“ der wissenschaftlichen Disziplin ermöglichen?

Ziel
Der Einführungskurs gewährt einen Überblick über Grundlagen, Entwicklungslinien, Erscheinungsformen, Lernorte und Wirkungen transdisziplinärer Didaktik. Basisformen kooperativer Wissenschaft wie Citizen Science, Reallabore, Projektwerkstätten, Service Learning, Open Science usw. werden komparativ erschlossen und auf ihre Funktionen, Potentiale und Grenzen für die Hochschullehre befragt. Teilnehmer*innen erhalten die Gelegenheit, eigene Lehrprojekte vorzustellen und sie auf ihre transdisziplinären Potenziale in der Gruppe zu diskutieren.

Inhalt
Die Teilnehmer*innen gewinnen Einblicke in folgende Themenbereiche:

  • Auf welchen theoretischen Grundlagen und empirischen Erfahrungen baut transdisziplinäre Didaktik auf?
  • Welche Chancen und Herausforderungen verbinden sich mit transdisziplinär orientierten Formaten wie Praktikum, Dualem Studium, Informellem Lernen, Situiertem Lernen usw.
  • Wie lassen sich Lehrveranstaltungen durch Kooperation mit Expert*innen aus Unternehmen, Kultur, Zivilgesellschaft und Politik sinnvoll bereichern? Welche Hürden tun sich dabei auf und wie lassen sie sich bearbeiten?
  • Wie lassen sich außeruniversitäre Lernorte wie FabLabs, Makerspaces, Offene Werkstätten, Gemeinschaftsgärten, Lehrbaustellen usw. in die eigene Lehre integrieren und welche Rolle spielen Sie im Rahmen transdisziplinärer Didaktik?

Methoden
Der Kurs besucht außeruniversitäre Lernorte transdisziplinärer Arbeit (z.B. Gemeinschaftsgärten, Offene Werkstätten, FabLabs) und vereint Vorträge, Diskussionen, Gruppenarbeit, Einzelberatung und systematisierte Lernreflexionen, die die Teilnehmer*innen entlang didaktischer Leitfragen entwickeln. Max. Teilnehmer*innenzahl: 15

Hinweise
Die Lehrveranstaltung beinhaltet Exkursionen zu außeruniversitären Lernorten, die teilweise nicht barrierefrei zugänglich sind. Auf Wunsch können Exkursionen/Inhalte im Sommersemester 2022 vertieft und weitergeführt werden.

Kursinformationen

KursnummerLM 18B
DatumNeuer Termin: 19.05.2022, 09:00-17:00 Uhr
Umfang8 Stunden, 10 Arbeitseinheiten à 45min
FormatPräsenzkurs.
bauhaus reuse, Mittelinsel des Ernst-Reuter-Platzes, 10623 Berlin
KursleitungDr. Thorsten Philipp
KursspracheDeutsch
GebührenDer Kurs ist kostenlos für alle Mitarbeiter*innen, Lehrbeauftragte, immatrikulierte Promovierende der TU Berlin sowie Nachwuchswissenschaftler*innen der HU Berlin, FU Berlin, Charité. Falls Sie nicht diesen Personengruppen angehören, wenden Sie sich bitte an wwb@zewk.tu-berlin.de, um sich unverbindlich über die Kosten der einzelnen Kurse für Externe zu informieren.
Voraussetzungenkeine
AbschlussBei erfolgreicher Teilnahme stellen wir eine Teilnahmebescheinigung aus.
ZertifikatAnrechnung auf das hochschuldidaktische TU Zertifikat.

Bitte nutzen Sie für die Kursanmeldung das folgende Formular. Sollten Sie vorab Fragen zum Kurs haben, dann wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Monika Rummler.

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an wwb@zewk.tu-berlin.de.

Kursanmeldung

Ihre verbindliche Teilnahme ist für uns sehr wichtig. Zum einen entstehen uns hohe Kosten durch die Kurse, zum anderen planen wir viele Gruppenarbeiten und arbeiten interaktiv mit Ihnen. Sollten Sie kurzfristig verhindert sein oder nicht die gesamte Kurszeit anwesend sein können, geben Sie uns bitte schnellstmöglich Bescheid, damit wir den Platz an weitere Interessent*innen vergeben können. Bei mehrfachem unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, Sie von weiteren Kurs-Angeboten der ZEWK auszuschließen.
Bitte helfen Sie mit Ihren Angaben, unser Programm adressatenorientiert weiterentwickeln zu können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

    Titel

    Vorname*

    Name*

    Geschlecht*

    E-Mail*

    Universität/Fakultät*

    Institut/Einrichtung*

    Sekretariat*

    Arbeitszeit*

    Arbeitsverhältnis*

    Beschäftigt in (Mehrfachauswahl möglich)*

    Position*

    Finanzierung*

    Qualifikationsphase

    Wie haben Sie von unserem Kursangebot erfahren? (Mehrfachauswahl möglich)*

    Hinweise

    Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge ein:
    captcha