Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Studierendengeneration Z – Herausforderungen in der Lehre verstehen und meistern (LM 19B)

WWB-Bereich | Lernfeld
Lehren und Lernen | Basislehrmodul

Ausgangspunkt
Die meisten der heutigen Studierenden gehören der sog. „Generation Z“ an. Sie wachsen in einer Umwelt der vielen Optionen auf, die stetiges Entscheidungentreffen erfordert. Viele von ihnen erleben schon früh, dass ihre Eltern sie in familiäre Entscheidungsprozesse einbeziehen und sie gleichzeitig stark auf ihrem Ausbildungsweg unterstützen. Das kann dazu führen, dass sie besondere Ansprüche an die Universität und die Lehrenden stellen. Durch die Corona-Pandemie kommt hinzu, dass für viele Studierende mittlerweile Präsenzlehre weitgehend unbekannt ist, und sie sich nun erst richtig vor Ort „einleben“ müssen. Vielen ist es zudem wichtig, permanent über ihr Smartphone online kommunizieren oder recherchieren zu können, z.B. auch parallel während Lehrveranstaltungen. Hochschul-Lehrende stehen vor der Herausforderung, einen angemessenen Umgang mit den Einstellungen, Verhaltensweisen und Ansprüchen der jungen Menschen zu finden, die sich z.T. stark von den vorhergehenden Studierendengenerationen unterscheiden.

Ziel
Sie

  • haben ein verbessertes Verständnis für die heutigen Studierenden aus der „Generation Z“ erhalten und Ideen entwickelt, Ihre Lehre auf die neue Zielgruppe und ihre Bedingungen einzustellen.
  • haben die Grundlagen des Kommunikationsmodells der Transaktionsanalyse erlernt, um situationsangemessen mit den heutigen Studierenden zu kommunizieren.
  • kennen Möglichkeiten in einen gewinnbringenden kommunikativen Austausch mit Studierenden in Präsenz- und Onlinelehre zu kommen.

Inhalt

  • Generationenbegriff und Begriff des Milieus (zeigt Unterschiede und Verbindendes zwischen den Studierenden)
  • Einflussfaktoren auf die heutigen Studierenden (Elternhaus, Smartphone und Multioptionswelt)
  • Verhalten der heutigen Studierenden (in MINT- und anderen Studiengängen)
  • Kommunikationsmodell der Transaktionsanalyse (von Eric Berne: Kommunikation auf Augenhöhe)
  • Grundlagen des Konzepts der „Neuen Autorität“ (von Haim Omar: ermöglicht Freundlichkeit und Verbindlichkeit).
  • Didaktisch-methodische Konsequenzen für die Hochschullehre

Methoden
Online-Kurs: Präsentation, Diskussion, Moderation, Gruppenarbeit und Einzelarbeit. Max. Teilnehmer*innenzahl: 30

Kursinformationen

KursnummerLM 19B
DatumFr, 29.10.2021, 09:00-17:00 Uhr
Umfang1 Tag, 10 Arbeitseinheiten à 45min
OrtZEWK, Fraunhoferstr. 33-36, R: FH 1004
KursleitungProf. Dr. Jörg Wendorff
KursspracheDeutsch
GebührenDer Kurs ist kostenlos für alle Mitarbeiter*innen, Lehrbeauftragten, immatrikulierte Promovierende der TU Berlin sowie Nachwuchswissenschaftler*innen der HU Berlin, FU Berlin, Charité. Falls Sie nicht diesen Personengruppen angehören, wenden Sie sich bitte an wwb@zewk.tu-berlin.de, um sich unverbindlich über die Kosten der einzelnen Kurse für Externe zu informieren.
Voraussetzungenkeine
AbschlussBei erfolgreicher Teilnahme stellen wir eine Teilnahmebescheinigung aus.
ZertifikatAnrechnung auf das hochschuldidaktische TU Zertifikat.

Bitte nutzen Sie für die Kursanmeldung das folgende Formular. Sollten Sie vorab Fragen zum Kurs haben, dann wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Monika Rummler.

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an wwb@zewk.tu-berlin.de.

Kursanmeldung

Ihre verbindliche Teilnahme ist für uns sehr wichtig. Zum einen entstehen uns hohe Kosten durch die Kurse, zum anderen planen wir viele Gruppenarbeiten und arbeiten interaktiv mit Ihnen. Sollten Sie kurzfristig verhindert sein oder nicht die gesamte Kurszeit anwesend sein können, geben Sie uns bitte schnellstmöglich Bescheid, damit wir den Platz an weitere Interessent*innen vergeben können. Bei mehrfachem unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, Sie von weiteren Kurs-Angeboten der ZEWK auszuschließen.
Bitte helfen Sie mit Ihren Angaben, unser Programm adressatenorientiert weiterentwickeln zu können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

    Titel

    Vorname*

    Name*

    Geschlecht*

    E-Mail*

    Universität/Fakultät*

    Institut/Einrichtung*

    Sekretariat*

    Arbeitszeit*

    Arbeitsverhältnis*

    Beschäftigt in (Mehrfachauswahl möglich)*

    Position*

    Finanzierung*

    Qualifikationsphase

    Wie haben Sie von unserem Kursangebot erfahren? (Mehrfachauswahl möglich)*

    Hinweise

    Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge ein:
    captcha