Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


konzept:coil

COIL

Das Collaborative Online International Learning, kurz COIL, ist eine Form kollaborativer Online-Lehre. Ähnliche Formate können Sie auch unter den Bezeichnungen Virtual Exchange oder Global Learning Online (GLO) finden.

COIL ist eine didaktische Methode, internationale Online-Lehre in die eigene Lehre zu integrieren. Die Studierenden arbeiten in ausgewählten Sitzungen kollaborativ mit Studierenden anderer Hochschulen im Ausland zusammen. In diesem Rahmen können Themen interkulturell bearbeitet werden, die Studierenden erwerben Kenntnisse zu interkulturellem Austausch und internationaler Zusammenarbeit und können internationale Netzwerke aufbauen.

COILs bestehen aus einem Kennenlernen (z.B. Icebreaker Session), der kollaborativen interkulturellen Zusammenarbeit und einer Reflexion der Methode und des eigenen Gelernten. Das Format kann als ganzes Seminar durchgeführt werden oder in bestehende Lehrveranstaltungen integriert werden. Die Anrechnung des Kurses und die Vergabe von ECTS Punkten liegt bei der jeweiligen Hochschule. Dies macht es zu einer flexiblen Methode mit großem Mehrwert.

Für die Kooperation mit einer ausländischen Hochschule bedarf es keiner Partnerschaft und ein COIL kann daher unkompliziert mit interessierten Kolleg:innen im Ausland durchgeführt werden.

Vorteile von COIL

COIL leistet einen wichtigen Beitrag zur Internationalization@home: - COIL ist eine innovative und inklusive Ergänzung zu den klassischen Austauschformaten. Studierende, die nicht mobil sein und an physischen Austauschprogrammen teilnehmen können, haben durch die Teilnahme an COIL-Kursen die Möglichkeit, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und sich international zu vernetzen. - Durch die Integration internationaler Studierender in bestehende Lehrveranstaltungen werden diese durch neue, globale Perspektiven bereichert.

Studierende und Lehrende stärken ihre interkulturellen Kompetenzen und bauen ihr internationales Netzwerk aus.

Lehrende können sich den „global classroom“ zunutze machen, ihre Lehrveranstaltungen abwechslungsreich gestalten und ihre didaktischen Kompetenzen um internationale Komponenten erweitern.

Studierende und Lehrende bauen ihre digitalen und methodischen Fähigkeiten aus; der Umgang mit digitalen Werkzeugen und Kollaborationsplattformen als zentrale Qualifikation für die heutige Arbeitswelt, wird geübt.

Weitere Informationen

TU-COIL-Webseite: https://www.tu.berlin/international/forschende-beschaeftigte/kooperation-aufbauen/virtuelle-internationale-lehre/virtuelle-internationale-lehre-coil

konzept/coil.txt · Zuletzt geändert: 2024/02/19 17:47 von tanja_s